How to Play Omaha Poker?

Learn the Rules to Play Omaha Poker

OMAHA Spielregeln

Omaha ist eine Art von einem Hold'em-Poker-Spiel, wenn auch mit einigen Unterschieden. Sie werden mit vier Hohlen-Karten anstelle von zwei spielen und wie üblich wird ein Standardsatz aus 52 Karten eingesetzt, der von jeder Hand gemischt wird.

Ihr Ziel muss es sein die beste Hand aus fünf Karten zu bilden. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass Sie genau eine Hand aus zwei hohlen Karten und drei der Tischkarten bilden müssen und das dieses Verhältnis in keinster Weise verändert werden darf. Sie werden feststellen, dass die Wetten und die Blinds die gleichen wie beim Hold'em sind.

Jede Runde beginnt mit dem austeilen von vier hohlen Karten für jeden Spieler. Es gibt Wettrunden mit kleinen und großen Blinds.

Der minimale Wetteinsatz im Pot Limit Omaha ist der gleiche wie beim Big Blind, jedoch können die Spieler immer Wetten bis zur Größe des Topfes platzieren.

Minimalste Erhöhung: Die kleinstmögliche Erhöhung, die ein Spieler in der selben Runde vornehmen kann muss gleichwertig zum vorherigen Einsatz oder der Erhöhung sein. Zum Beispiel: Wenn der erste Spieler eine Wette von 5 € tätigt, dann muss der zweite Spieler minimal um 5 € erhöhen (ergibt eine Gesamtwette von 10 €).

Maximalste Erhöhung: Die größtmöglichste Erhöhung, die ein Spieler vornehmen kann ist gleichwertig zur Größe des Topfes. Letzter ist definiert als das Gesamte des aktiven Topfes plus alle Wetten, die sich auf dem Tisch befinden plus die Summe der ersten Nennungen der aktiven Spieler vor den Erhöhungen.

Beispiel: Die Topfgröße beträgt 100 € und es gibt keine vorangegangen Aktionen bei der aktuellen Wettrunde, so kann ein Spieler maximal 100 € platzieren. Nach der Wette wandern die Aktionen im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler. Der Spieler kann entweder verdoppeln (100 € nennen) oder erhöhen auf eine Summe zwischen dem minimum (100 € und mehr) und dem Maximum. Der Höchsteinsatz beträgt in diesem Fall 100 € - die erste Erhöhung von 100 € bringt die Topfgröße auf 300 € und hebt die Gesamtwette an auf 400 €.

Beim Pot Limit Omaha ist kein cap auf die Anzahl der Erhöhungen erlaubt!

Nach der ersten Wettrunde, ist es wie im Hold´em, die Flops bestehend aus drei Karten werden ausgelegt, gefolgt von einer weiterer Wettrunde. Alle Erhöhungen in den folgenden Runden folgen dem vorangegangen Beispiel.

Ist die vierte Tischkarte ausgeteilt, der so genannte Turn - folgt eine Wettrunde. Ist die fünfte Karte – the River ausgeteilt - folgt die letzte Wettrunde. Der Gewinner ist derjenige, der mit fünf Karten die beste Hand, aus der Kombination zwei Karten aus der Hand der Einzelspieler und drei Tischkarten bildet konnte.

Ein Beispiel wäre, wenn Sie Ah Kc Qc Jc in Ihrer Hand haben und 3h 4h 6h 5h 7h auf Ihrem Tisch, dann wäre in Ihrem Fall die bestmögliche Hand Ah Kc 7h 6h 5h.

Hand ranking

Der Schlüssel zu einem Poker-Spiel und seinen Variationen sind die Hand Rankings. Natürlich kann man immer einen Spickzettel mitbringen, aber das kann mühsam werden. 

Royal Flush ist Ass, König, Dame, Bube und Zehn von einer Farbe. Ein Royal Flush ist eine unschlagbare Hand.

Straight Flush: Fünf aufeinanderfolgende Karten in einer Farbe. 

Höchsten Rang bei der Top Hand gewinnt, wenn Gleichstand bei den Spielern. 

Four of a Kind: Vier Karten des gleichen Wertes, und eine Seite-Karte (Kicker).

Die höchsten Four of a Kind gewinnen bei Gleichstand. 

Full House: Drei Karten der gleichen Wertigkeit, und zwei Karten einer anderen, passenden Wertigkeit. 

Full House mit dem höchsten Ranking der drei Karten gewinnt bei Gleichstand.

Flush: Fünf Karten derselben Farbe.

Wenn mehrere Spieler einen Flush haben, zählt jener mit der höchsten Karte. Sind alle Karten identisch, wird der Pot geteilt. Die Farbe wird nie verwendet, um den Sieger zu ermitteln.

Straight: Fünf aufeinanderfolgende Karten.

Straight mit der höchsten Karte gewinnt bei Gleichstand.

Die höchste Karte der Top Hand gewinnt.

Achtung: Das Ass ist die einzige Karte, die für Top oder Bottom verwendet werden kann. A,K,Q,J,T ist die höchste (Ass hoch) Straight; A,2,3,4,5 ist die niedrigste (Fünf hoch) Straight.

Three of a kind: Drei Karten derselben Wertigkeit und zwei unpassende Karten.

Die höchsten Three of the Kind gewinnen.

Two Pair: Zwei Paare und  eine Side-card.

Das höchste Paar entscheidet bei Gleichstand. Das zweithöchste Paar oder die Side Card geben den Ausschlag wenn die anderen Karten gleich hoch sind.

Ein Paar: Ein Paar und drei Side-Cards.

Das höchste Paar entscheidet bei Gleichstand.. Der Spieler mit der höchsten Side-Card entscheidet, wenn die Paare identisch sind.

High Card: Jede Hand die nicht zu den oben genannten Kategorien gehört.

Bei Gleichstand zählt die höchste Karte. Sind die Karten identisch, gewinnt die zweithöchste Karte das Spiel.